Beltane 2018: Vollmond im Zeichen des Skorpions

Beltane 2018: Es ist ein ganz besonderer Abend, Beltane (30.4.) fällt auf einen Vollmondabend. Der Mond steht im Zeichen des Skorpions.

Beltane 2018Vollmond im Skorpion

Wer die Sterne lesen kann, weiß, dass nun ganz tiefgehende Prozesse in Gang kommen, wenn wir uns darauf einlassen. Beltane, oder auch Walpurgis genannt, ist eines der wichtigsten Feiern der Hexen, eine Nacht, die ganz im Zeichen der Fruchtbarkeit und der Vereinigung des Männlichen mit dem Weiblichen steht. Es geht aber auch um Ausgleich der beiden Kräfte und darum, beides in uns anzuerkennen. Nun wird wieder die Sonnenkraft herrschen, während die Wintermonate im Zeichen des Rückzugs und des Reise nach Innen waren. Jetzt heißt es, Wünsche ins Leben zu holen. Wo wollen wir stehen? Wie wollen wir leben? Was sind unsere Herzensangelegenheiten?

Chiron als Helfer

Bei dem Wechsel ins Aktive hilft uns Chiron, der verwundete Heiler. Er steht als Planet gerade im Widder und ermuntert uns, unser Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen. Gemeinsam mit dem Vollmond im Skorpion, der uns auffordert, in unsere tiefsten Tiefen zu blicken und zu schauen: Was wollen wir in unserem Leben behalten und was wollen wir loslassen? Loslassen ist das Grundthema des Skorpions. Nun fordert er uns auf, uns von Dingen zu trennen, die nicht uns nicht mehr gut tun – mit Augenmaß und ohne Angst, vor dem, was kommen mag. Es geht um Selbsterkenntnis, Tiefe und Sicherheit in uns zu finden. Er lädt uns ein nach den Dingen zu fragen, die hinter den materiellen Dingen stecken: Was gibt uns wirklich Sicherheit? Was wünscht sich unser Herz? Was brauchen wir eigentlich, um uns sicher zu fühlen? Und ganz wichtig: Wo finden wir diese Qualitäten in uns, oder wo vermissen wir sie auch tief in unserem Inneren und lenken uns ständig ab, um dort eben nicht hinzuschauen? Hinsehen und Erkennen ist wichtig. Können wir dir Fülle des Lebens anerkennen, ohne den ganzen materiellen Schleier? Was verbirgt sich, wenn wir die Maske fallen lassen und uns auf den Kern besinnen? Wo wollen wir etwas unbedingt und halten so sehr daran fest, dass wir gar nicht merken, wie wir schon erstarrt sind?Krafttier Skorpion, hier Aquarell in Regenbogenfarben

Festhalten ist nicht der beste Weg, niemand weiß das besser als die Skorpionmondin, die um Vergänglichkeit und Leben und Tod weiß. Wir müssen immer etwas Altes sterben lassen, um etwas Neues zu beginnen. Frühling eben. Und dieses Mal wohl in seiner tiefsten Form.

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, mit Mut und der Kraft der starken Sonne Entscheidungen zu treffen und Belastendes in Frieden und Liebe gehen zu lassen. Es ist die Zeit, um wieder leicht und heile zu werden. Dieser Vollmond kann uralte Wunden heilen und uns letztendlich in Freiheit bringen.

Deswegen ist es ein idealer Tag, um sich dessen zu besinnen, was wir im Leben manifestieren wollen, aber auch sich der Starrheiten klarzuwerden, die wir loslassen möchten. Am besten geht dieses im Tanz und in Feiern – fröhliches Beltane!

Wie Ihr Beltane feiern könnt, erfahrt Ihr in diesem Beitrag.

 

 

/

2 Kommentare

  1. Einfach nur DANKE für deine Worte! Du sprichst mir aus dem Herzen
    Alles Gute für dich! Susan aus Leipzig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.