Vollmond zu Weihnachten

Am 25. Dezember um 12.13 Uhr steht der Mond in seiner ganzen Fülle. Vollmond zu Weihnachten ist ein kosmisches Weihnachtsgeschenk. Nicht nur für Sternengucker. Der Mond steht im zurückgezogenen Krebs, die Sonne im zielstrebigen Steinbock. Ein guter Zeitpunkt für eine kleine Auszeit und sich ganz seiner eigenen Inneren Stimme zu widmen.

Vollmond zu Weihnachten

Vollmond zu Weihnachten

Kleine Rituale für den Vollmond zu Weihnachten:

  • Bad: Mitternachtsbäder galten schon immer als magisch. Also rein in den Schaum und den Vollmond zu Weihnachten einfach nur genießen und sich überlegen, was man loslassen will und was neu ins Leben kommen soll.
  • Barfuss über den Abendtau: Die frühlingshaften Temperaturen machen warme Füße. Es ist ein herrliches Erlebnis, abends barfuß durch das nasse Gras zu laufen oder frühmorgens. Dabei wird der Kopf garantier frei von schweren Gedanken. Die Füße spüren die Erde und der Körper ist plötzlich ganz im Jetzt. Und wer mag, tanzt noch ein wenig.
  • Kerzen anzünden und sich seines eigenen, inneren Lichtes bewusst werden. Jetzt in den dunklen Nächten ist die Zeit, um sich Klarheit über das eigene Leuchten zu verschaffen.
  • Jedes Wunsch-Ritual ist jetzt kraftvoll.
  • Vollmond ist auch immer die Zeit für Verliebte. Rausgehen, den Mond anschauen und gemeinsam Pläne schmieden.
  • Zeit, zu schauen, wo blockieren Enttäuschung, Wut oder traurige Gefühle mich. Am besten ist es, hier genau hinzufühlen und zu schauen und dann neuen Mutes den eigenen Weg weiter zu gehen
  • Rituale zur Vergebung haben heute viel Kraft

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.