Imbolc: Rituale für Lichtmess

Imbolc heißt das keltische Jahreskreisfest, das in unseren Breiten auch als Maria Lichtmess bekannt ist. In anderen Ländern ist es als das Fest der Brigid bekannt. Doch was genau wird eigentlich gefeiert und wie feiert man Imbolc?

Imbolc Rituale

Jahreskreisfeste: Imbolc

Es ist das erste Fest im neuen Jahr: Imbolc wird am 2. Februar gefeiert. Das Imbolc-Jahreskreisfest ist ein uraltes Fest. Ein Fest der Kelten, später der Wicca, der Hexen, an dem das Alte buchstäblich aus dem Haus gekehrt wurde. Imbolc war das Fest, an dem sich erstmals das Neue zeigte, es blitzt auf wie Leuchten am Horizont. zeigt sich erstmals in dem beginnenden Jahr als Ahnung, Idee oder Vision.

Bräuche zu Lichtmess

Den Winter vertreiben und Platz schaffen für das Frühjahr, das könnte als Motto über Imbolc stehen. Die dunkle Wintergöttin räumt den Thron zugunsten des für den zarten, jungen Sonnengottes, der seine ersten Strahlen zu uns richtet, erkennbar an den länger werdenden Tagen. Imbolc ist ein Fest des Lichtes, denn von dort an werden die Tage für uns auch spürbar länger und der Winter verliert seine Härte. Es kommt Milde ins Spiel und mit Glück duftet es auch ein wenig nach Frühling. Die ersten Elementarwesen lugen aus der Erde empor und hauchen der Natur erstes Leben ein. Mit der Göttin Brigid kommen Starre und Stillstand ins Fließen, Gewässer und Eis zum Schmelzen, sie liebt Bienen, lässt in den Bäumen den Saft steigen und in uns Menschen kommen erstmals wieder Frühlingsgefühle auf.

Rituale an Imbolc

Licht ist das Thema dieses Festes. Ganz uralt ist der Brauch, Kerzen zu weihen. Früher ging man auch mit Kerzen oder Laternen durchs Haus und alle Ställe, um das Licht zu verbreiten.

Klassisch ist es, an diesem Tag ein Brigids Cross zu fertigen. Das Brigitten-Kreuz wird am Ofen oder Herd aufgehängt und soll die Feuerstelle beschützen, Ich habe in Irland gelernt, wie es zu flechten ist.

Wunderschön ist es auch, die Lichtgöttin aus Binsen oder Ähren zu flechten und sie auf einen Altar zu stellen, der nur mit den Dingen ausgestattet ist, die für den Neuanfang stehen.

Obstbäume werden wachgerüttelt.

Man kann sich auch den Brauch aus Asien zunutze machen, wenn man einen Fluss oder See in der Nähe hat und kleine Lichtschiffchen mit Wünschen darauf basteln, eine Kerze darauf stellen (natürlich mit Bienenwachs und Naturmaterialien!) und sie wegschwimmen lassen.

Thema für Meditationen und innere Reisen: Verkrustungen sprengen, Neues wachrütteln, uns dem Neuen hingeben.

Die Himmelsrichtung dieses Festes ist Osten, denn der ist mit dem neuen Morgen verwoben, dem Sonnenaufgang und dem Beginn nach langer Nacht.

Das Jahreskreisfest Imbolc ist stets ein guter Tag für Orakel: Wie wird die Ernte, wer wird wen heiraten.

Zugeordnete Bäume sind übrigens Birke und Weide.

Mehr zu dem Fest findest du auf dieser Seite. Und das nächste Jahreskreisfeste ist die Tag- und Nachtgleiche.

Imbolc, Lichtmess, Rituale

Newsletter abonnieren - bleib auf dem Laufenden

Kategorie Rituale, Schamanismus

Das bin ich: Schamane und Heiler sind große Worte für Qualitäten, die jeder in sich trägt. Keines davon erscheint mir ein passender Begriff oder gar ein passendes Bild, denn eigentlich ist der Gedanke vermessen, dass man andere heilen kann. Was ich aber kann, ist dir Raum geben für deine Themen, dir passende Fragen stellen und Prozesse in Gang bringen. Das ist, was ich tue, egal, ob ich als Buchautorin, Kräuterfrau oder Tierheilpraktikerin arbeite oder einfach nur mit dir einen Tee trinke. Mehr über mich findet Ihr auf auf meinem Reiseblog www.indigo-blau.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments