Notre Dame in Flammen

Es ist ein Anblick, der ins Herz ging: Notre Dame steht in Flammen. Es ist nicht einfach nur eine KIrche. Es ist DIE Kirche. Die Mutterkirche aller Mysterien. Was ist da eigentlich passiert?

Notre Dame, was bedeutet der Brand energetischSie brennt. Ihr Herz geht in Flammen auf, nur die äußere Form bleibt. Und das zu Ostern. In der Karwoche wird die Kirche, in der die Dornenkrone lagert, ein Opfer der Feuersbrunst. An jedem wichtigen Platz von Paris stehen schwer bewaffnete Wachleute, um Anschläge zu verhindern.

Ausgerechnet Notre Dame

Doch ausgerechnet an Notre Dame nutzt es nichts. Das Feuer brennt. Frisst sich erbarmungslos durchs Dach, wütet im Inneren und fällt den Turm wie einen morschen Baum. Der Turm, der übrigens auch immer ein Symbol der Männlichkeit ist, stürzt mit dem Brand der Kirche. Zu Fall gebracht vom Feuer, der männlichen Kraft.

Notre Dame hingegen ist das stärkste Symbol für Weiblichkeit. Sie ist dem Mitgefühl geweiht, aber auch den höchsten Wundern, die vollbracht werden können, allein durch Hingabe, Vertrauen und Liebe. Bedingungslose Liebe, dafür steht diese Kirche. Notre Dame ist ein Ort, um eben in diese bedingungslose Liebe einzutauchen. Nun ist ihr Herz in Flammen aufgegangen.

Notre Dame in Flammen

Eine Kirche, die nicht nur dem Bildnis von Maria geweiht ist, sondern auch in ihrer heiligen Geometrie, die sich in jedem Winkel des Baus ausdrückte, ein ganz besonderer Ort der Erkenntnis war. Auch für mich. Auch ich habe in dieser Kirche Räume betreten, in die ich sonst nie hätte schauen dürfen, allein indem ich mich mit der dort wohnenden Marienkraft verbunden habe, indem ich in sie eingetreten bin und dort sein durfte. Notre Dame ist die Mutter aller Marienkirchen, sie ist mit allen anderen Marienkirchen Frankreichs über Energielinien verbunden und so Stein gewordene Kraft der Liebe und des Lichts. Das hat sie ausgestrahlt und daran hat sie allein mit ihrem Sein alle erinnert. Manchmal wahrnehmbar, oftmals unbewusst und sanft, wie es eben die Art der Marienkraft ist. Maria, deren Name vielleicht sogar mit dem Wort Meer (Mare) verbunden ist. Wasserkraft, Frauenkraft. Und nun ist es Weiblichkeit, die in Feuer ausbricht. Ein Paradoxum im übertragenen Sinne wie auch in echt. Notre Dame brennt. Ich konnte dieses Bild nicht fassen. Etwas in mir brannte, trauerte und starb gleichermaßen wie diese Kirche überrannt wurde von den Flammen.

Auch eine große Chance

Und doch ist es ein merkwürdiger Zufall, dass sie ausgerechnet in der Karwoche brennt und alles Mittelalterliche auslöscht.Und nicht nur das: Fast ganz unbemerkt, brannte zur selben Zeit die Al-Aqsa-Moschee auf dem Tempelberg in Jerusalem. Synchronizität der Flammen, des Verbrennens. Das ist mehr als ein deutliches Zeichen. Bei aller Trauer und Traurigkeit, die in mir ist, bei aller Wut, dass so etwas Schönes zerstört ist, keimt in mir auch die Hoffnung. Notre Dame bleibt auch eine riesige Chance. Es ist Osterzeit. Zeit der Auferstehung. Wenn der Brand gelöscht ist, ist es Zeit, sich um die Auferstehung dieser Kirche zu kümmern. Und die alten Energien, die sie gestern verbrannt hat, gehen zu lassen, denn es muss Altes gehen, um Neues zum Wachsen zu bringen. Das Dach von Notre Dame ist geöffnet, die Verbindung zum Himmel steht. Es ist Zeit, neues Licht in diesen Heiligen Raum zu lassen. Es ist Zeit, Menschlichkeit neu zu leben, ohne Unterschiede zu machen, sondern sich gegenseitig ins Herz zu schauen, ohne zu unterdrücken oder Macht haben zu wollen.

Eine im Herz getroffene Kathedrale

Der Brand bietet auch eine Möglichkeit, endlich aus den alten Schablonen auszutreten, die uns seit dem Mittelalter beherrschen und die Weiblichkeit seit dieser Zeit unterdrückt haben. Unsere Urkraft des Wachsens, des Erschaffens, des Behütens des Lebens und der bedingungslosen Liebe. Sie wurde immer dem Kriegerischen untergeordnet. Es ist Zeit, unsere Weiblichkeit neu zu entflammen. Gestern hat sich Altes befreit. Nun fordert uns Notre Dame auf, gemeinsam etwas Neues zu errichten. Woher dieser Brand kam,  das ist energetisch nicht wichtig. Wichtig ist es nun weiterzugehen.

Wenn wir die vom Feuer gezeichnete Kirche ansehen, bereitet das nicht nur großen Schmerz, sondern auch immense Symbolkraft. Die verletzte Notre Dame steht auch für unsere tiefen Wunden im Herzen. Wir müssen uns ihrer bewusst zu werden, sie ansehen, heilen und etwas Neues erschaffen. Wir können das Herz dieser Kirche heilen und unser eigenes mit. Das ist die Qualität dieses Moments. Wir können alte Konditionierungen, die dem Mittelalter entsprungen sind, gehen lassen und etwas kreieren, das Freiheit, Aufbruch, Wandlung, vor allem aber Vertrauen und Liebe beinhaltet. Ein neues Symbol der Weiblichkeit, die frei fließen kann und nicht im Schätzkästchen gefangen gehalten wird. Auch im Schatzkästchen kann man Dinge einsperren.

Heilung von soetwas Großem kann die Institution Kirche nicht allein schaffen. Das ist ein Gemeinschaftswerk von uns allen, das geht nur gemeinsam. Zusammen und wohlwollend, jenseits von Konfession, Rasse oder sonstigen Kategorien. Gefordert sind Herz und Menschlichkeit. In Behutsamkeit und Sanftheit, beides urweibliche Qualitäten, die nun mehr denn je gebraucht werden. Der Schock um Notre Dame sitzt tief. Ihre Verletzung ist es auch, sie ist bis ins Mark getroffen. Das Stein gewordene Antlitz der bedingungslosen Liebe braucht nun Heilung im Herzen. Eigentlich etwas, was wir alle brauchen. Wo ist das besser möglich als in Paris, der Stadt der Liebe?

 

Newsletter abonnieren - bleib auf dem Laufenden

Kategorie Schamanismus

Das bin ich: Schamane und Heiler sind große Worte für Qualitäten, die jeder in sich trägt. Keines davon erscheint mir ein passender Begriff oder gar ein passendes Bild, denn eigentlich ist der Gedanke vermessen, dass man andere heilen kann. Was ich aber kann, ist dir Raum geben für deine Themen, dir passende Fragen stellen und Prozesse in Gang bringen. Das ist, was ich tue, egal, ob ich als Buchautorin, Kräuterfrau oder Tierheilpraktikerin arbeite oder einfach nur mit dir einen Tee trinke. Mehr über mich findet Ihr auf auf meinem Reiseblog www.indigo-blau.de

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.