Loslassen und Aufgeben

Loslassen – das klingt so leicht. Und ist doch für die meisten so schwer. Es ist schwer, die Kontrolle aufzugeben und dem Fluss des Lebens zu vertrauen.

Loslassen und Aufgeben

Loslassen und Aufgeben

Zu vertrauen, dass sowieso alles zum Besten geschieht, egal, was uns geschieht. Für uns ist gesorgt, warum die Aufregung? Warum die Anstregung, dass alles genau so kommt, wie wir uns das vorstellen? Vielleicht gibt es ja, andere, bessere Wege, die das Leben für uns findet? Bessere, als die, die wir uns je ausdenken könnten? Wenn wir kontrollieren, wünschen, erträumen, organisieren, fordern, verstehen wollen, berurteilen – dann ist das immer das Gegenteil von Loslassen. Das ist Kontrolle. Es gibt nichts, das kontrolliert werden kann und soll. Es reicht, sich des Zieles bewusst zu werden, alles andere wird kommen, im Fluss des Lebens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.