Energien im Mai: Kraftvoll, heilsam und sinnlich

Die Energien im Mai sind ganz besondere. Intensiv, voller Aufbruchsstimmung und süßlicher Schönheit. Wonnemonat wird er genannt – und das nicht umsonst. Der Mai ist vielleicht der farbintensivste Monat. Nirgens ist das Grün der Bäume frischer, die Blüten knalliger, sogar das Moos, so scheint es, leuchtet jetzt fast in Neonfarben. Die Energien im Mai sind eben besonders. In kaum einem anderen Monat blühen derart viele Pflanzen und ist die Natur so aktiv wie im Mai. Bienen fliegen hektisch zum Raps, um den vielen Honig in ihre Beuten zu bekommen, Hummeln brummen von Blüte zu Blüte und Vogelpaare sind mit der Aufzucht ihrer Nachkommen ebenso beschäftigt wie Rehe, Füchse und Co. Es ist der Monat der Freude, der Sinnlichkeit, in dem wir bunte Blüten treiben dürfen.

Energien im Mai, Bild HeckenroseEs zieht uns nach draußen, an die so herrlich duftende Luft und in die sanfte Sonne. Kühe und Schafe kommen auf die Sommerweiden und alles scheint in Aufbruchstimmung zu sein. Jetzt kann es losgehen. Unsere kreativen Kräfte sind so stark wie selten zuvor, dazu gehören natürlich auch die sexuellen Kräfte, eben alles, was mit Schaffensfreude zu tun hat. In diesem Monat stehen wir in unserer schönsten Kraft – und das sollten wir nutzen. Für Herzensvorhaben, die wir schon immer tun wollten. Ja, auch geheiratet wird viel im Mai, aber das ist nicht das einzige Herzensanliegen.

Wie wäre es denn, sich jetzt berufliche Träume zu erfüllen und die ersten Schritte in Projekte zu gehen, die wirklich auch eine Berufung sind? In kaum einer anderen Jahreszeit ist dieses erfolgversprechender als jetzt. Kein anderer Monat wird so ausgelassen begonnen wie der Mai – vielleicht der Januar noch. Aber der Mai ist lieblich, natürlich schön und lockt nach draußen. Diesem Ruf sollten wir folgen. Die Luft schmeckt nach Frühling und Sauerstoff ist immer eine gute Idee. Ebenso wie grüne Blätter zu essen. Jetzt ist die Zeit, in der Grünes auf unseren Speiseplan gehört: Brennnesselspinat, Giersch-Salat, Bärlauch oder normaler Salat gehören im Mai auf den Teller, unser Körper verlangt regelrecht danach.

Mit den Energien im Mai ist alles im Wachstum – und diese Kollektivbewegung sollten wir nutzen. Ob Herzensverbindung, Berufliches, Familiensachen oder Gesundheit – der Mai ist auch ein Monat der Heilung, in dem Sonne wieder in Herz und Seele kommt nach der langen Zeit des Dunkels. Wichtig ist es, jetzt sein Herz zu öffnen und auf seine innere Stimme zu hören. Jetzt heißt es, das Neue und Frische im Leben willkommen zu heißen und zu feiern.

Im Mai lassen sich Rituale gut durchführen, in denen man säht, was man ernten will, aber auch in die Verbindung mit den eigensten Herzenswünschen geht. Ebenso ist alles draußen wach, so sollten es auch die eigenen Sinne sein. Vielleicht auch schon ein Zeitpunkt, die erste Nacht mal unter dem Sternenhimmel zu schlafen? Pure Lebenslust möchte jetzt gefeiert werden. Frisches Laubgrün ist dei Farbe des Monats, der unsere Kraftreserven wieder füllt.

Der Mai, Logau, Gedicht, Blume, Tränendes Herz

Und hier ein passendes Lied zum Thema Hör auf die Stimme von EFF:

Mehr Informationen zu Beltane erhaltet Ihr hier.

 

1 Kommentare

  1. Pingback: Beltane/Walpurgis: Rituale für die Nacht der Nächte - Kräuter, Schamanismus, Krafttiere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.