Salbei: Räucherkraut und Entzündungshemmer

Die Naturvölker verehren ihn – den Salbei. Als Heilpflanze wird er traditionell bei Husten als Tee zubereitet. Doch er ist ein wahrer Alleskönner und fehlt bei mir in keiner Reiseapotheke. Ich bin im Regen draußen herumgelaufen und spüre ein erstes Kratzen im Hals – schnell einen Salbeitee trinken. Heißes Wasser dafür gibt es sogar in den entlegensten Gebieten der Mongolei, wenn man die Blätter dabei hat. Es kündigt sich eine Entzündung im Zahn oder Zahnfleisch an – schnell mit Salbeitee spülen, oftmals tritt sofortige Besserung ein. Bei mir hat es sogar bei kälteempfindlichen Zähnen geholfen. Bei Erkältungen hilft übrigens auch, mit einem starken Sud zu gurgeln, Halsschmerzen sind oftmals schnell wieder verschwunden.
Nicht nur als Tee und Absud ist er wunderbar zu gebrauchen. Salbei ist auch ein uraltes Räuchermittel. Es wird vor Ritualen verwendet, um die Aura zu reinigen.

Newsletter abonnieren - bleib auf dem Laufenden

Kategorie Kräuter

Das bin ich: Schamane und Heiler sind große Worte für Qualitäten, die jeder in sich trägt. Keines davon erscheint mir ein passender Begriff oder gar ein passendes Bild, denn eigentlich ist der Gedanke vermessen, dass man andere heilen kann. Was ich aber kann, ist dir Raum geben für deine Themen, dir passende Fragen stellen und Prozesse in Gang bringen. Das ist, was ich tue, egal, ob ich als Buchautorin, Kräuterfrau oder Tierheilpraktikerin arbeite oder einfach nur mit dir einen Tee trinke. Mehr über mich findet Ihr auf auf meinem Reiseblog www.indigo-blau.de

2 Kommentare

  1. Pingback: Salbei-Zigarren selbst gemacht - Kräuter, Schamanismus, Krafttiere

  2. Pingback: Heilpflanzen-Alphabet - Kräuter, Schamanismus, Krafttiere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.