Herbst: Zeit für Rückzug und Rituale

Die ersten Nachtfröste ziehen über das Land. Tagsüber scheint noch die Sonne am blauen Himmel, abends ist es kühl und morgens sind Wiesen und Hügel in weiße Nebelschwaden eingehüllt. Unverkennbar Herbstzeit. Wer intensiv das Draußen beobachtet, wird schon bald feststellen, dass es bei uns im Inneren ganz ähnlich aussieht. Während der Sommer die Zeit der Blüte und Schönheit war, wird uns auf einmal die Endlichkeit bewusst. Nachdenklichkeit und Melancholie ziehen auf, unsere noch vor einigen Tagen schier unerschöpfliche Energie ist plötzlich weg und wir fühlen uns schlapp und matt. Kein Wunder, dass Erkältungen jetzt den besten Angriffspunkt haben. Wir sind wie die Pflanzen, sie sich in ihre Knollen zurück ziehen um im nächsten Frühling in neuer Blüte zu erstrahlen. Deswegen ist Herbst die beste Zeit für Besinnlichkeit. Die ersten Kerzen werden schon lange vor Advent angezündet – und das ist das Beste, was wir momentan tun können. Bewusst Kerzen anzünden für unser inneres Feuer. Mehr zu Herbstritualen gibt es hier.

4 Kommentare

  1. Pingback: Halloween-Rituale: Schamanisch feiern - Kräuter, Schamanismus, Krafttiere

  2. Pingback: Rituale für Herbstanfang: Tag- und Nachtgleiche feiern - Kräuter, Schamanismus, Krafttiere

  3. Anja Bradsch

    Liebe Andrea Lammert
    Danie für die schönen, informativen Beiträge. Ich habe eineine schamanische Ausbildung gemacht und freue mich auf Weiterbildung jeglicher Art. Lg Anja Bradsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.